August


Samstag 15.08.

Beginn
15.00 Uhr

Ende
18.00 Uhr

Ort
Waterloo Biergarten

Knut Richter Trio

Swing-Classics; veranstaltet vom Jazz Club Hannover, open air.



Dienstag 18.08.

Beginn
19.00 Uhr

Ort
Studio Tessmar

Ellingtones Quartett

LoungeJazz



Donnerstag 20.08.

Beginn
19.00 Uhr

Ort
KulturKaffee Rautenkranz

Henning Pertiet

Boogie Woogie; Voranmeldung unter 05139 – 978 90 50 erbeten



Freitag 21.08.

Beginn
20.00 Uhr

Ort
VfB Wülfel, Paderborner Str. 7

Blues Joint Open Air Session

mit Kay Steffens



Samstag 22.08.

Beginn
20 Uhr

Ort
Schloss Landestrost (Amtsgarten), Neustadt/Rbg.

Hans Schüttler Dadaätt

Das Dadaätt unter der Leitung von Hans Schüttler verarbeitet in eigenen Kompositionen Songs, Gedichte und Instrumentalstücke von Frank Zappa. Hans Schüttlers Projekt „ZAPPA GALAXY“ gibt als Hommage an den legendären US-Musiker Frank Zappa einen kleinen Eindruck von dessen unbändiger Fantasie und Schaffensfreude. In eigenen Kompositionen verarbeitet das Dadaätt unter der Leitung von Hans Schüttler Songs, Gedichte und Instrumentalstücke von Frank Zappa. Aus der Musik Zappas, aus Bühnenshow und Jazzkompositionen entsteht so ein dadaistisch chaotisches, grooviges Gesamtkunstwerk. Mit Humor, Spannung, Wortwitz und Klang-Ekstasen geht es zur Sache. Dabei werden auch die selten gehörten surrealistischen Gedichte von Zappa wie „Spider of Destiny“ oder „Flambee“ vertont vorgetragen.
Besetzung: Hans schüttler = Komposition, Klavier, Theremin, Gummitiere, Toys; Reinhard Lippert = Bratsche, Vocals; Björn Lücker = Schlagzeug; John Huges = Kontrabass

Konzertkarten sind ausschließlich an den Vorverkaufsstellen oder online unter https://kultur-rh.reservix.de erhältlich. Der Orgelbauverein St. Martini Brelingen hat sich entschieden, das diesjährige Kultursommerkonzert ausnahmsweise nicht in der Brelinger Kirche, sondern auf der Open-Air Kultursommerbühne von Schloss Landestrost durchzuführen.
Die Zahl der Plätze ist Corona bedingt begrenzt.



Samstag 22.08.

Beginn
20.30 Uhr

Ort
Gartentheater Herrenhausen

Royal Soul Jam

Ferry Ultra mit Band präsentiert einen Mix aus Soulful Music und Funky Grooves mit vielen Jazz-Anleihen



Sonntag 23.08.

Beginn
20.00 Uhr

Ort
Herrenhäuser Gärten, Gartentheater

Lutz Krajenski

mit seinem Projakt „Generations“ im Rahmen der Reihe „Sommernächte im Gartentheater“. open air unter Einhaltung aller Corona-Schutzauflagen.



Dienstag 25.08.

Beginn
19.00 Uhr

Ort
Studio Tessmar

Walt Kracht & His Orchestra

Swingender Bigband-Sound



Freitag 28.08.

Beginn
20.00 Uhr

Ort
Marlene

Kay Steffens & The BB Maniacs

Blues Joint



Freitag 28.08.

Beginn
20.00 Uhr

Ort
Schulzentrum Garbsen, Planetenring 7

Sinti-Swing-Ensemble

Chapeau Manouche, das sind zwei Gitarren und ein Kontrabass. In dieser für Jazzmusik ungewöhnlichen Instrumentation erklingt die Musik des Sinti-Swing-Ensembles aus Oldenburg. Die Musiker haben hat sich dem konzertanten Sinti-Swing zwischen Tradition und Moderne verschrieben. Angelehnt an die Swingmusik Django Reinhardts der Zwanziger- und Dreißigerjahre umfasst das Repertoire der Band Chanson- und Swingklassiker dieser Zeit. Aber auch moderne Jazzstandards weiß die Gruppe zu interpretieren. Die Gitarristen Manolito Steinbach und Wilhelm Magnus verleihen diesen Stücken mit ihrem typischen Rhythmus- und Sologitarren den unverkennbaren Klang des Sinti-Swing. Der gebürtige Berliner Steinbach lernte als Kind einer Musikerfamilie bereits früh das Gitarrenspiel. Besonders beeinflusste ihn hierbei sein Cousin, der renommierte Sinti-Musiker Haensche Weiss. Er spielte unter anderem an der Seite von so namhaften Sintimusikern wie Martin Weiss und Janko Lauenberger. Die im Jazz seltene Geige, bei Chapeau Manouche gespielt von Clemens Schneider, verfeinert den Klang des Ensembles. Und Bassist Benjamin Bökesch gießt mit seinem erdenden Spiel das Fundament dieser mitreißenden und lebensfrohen Swingmusik.



Samstag 29.08.

Beginn
20.00 Uhr

Ort
Schloss Landestrost (Amtsgarten)

Juliano Rossi feat. Achim Kück

Swing Show; open air



Sonntag 30.08.

Ort
VfB Wülfel, Paderborner Str. 7

Kay Steffens & The BB Maniacs

Jazzfrühstück



September


Sonntag 06.09.

Beginn
20.00 Uhr

Ort
Schloss Landestrost (Amtsgarten)

Tim Niklaus Trio

Hannoversche Formation. Die teils poppigen, aber überwiegend melancholischen Themen lassen Spielräume für Emotionen und Interpretationen aller Art und bleiben einem dabei doch irgendwie merkwürdig vertraut.



Samstag 26.09.

Beginn
20.00 Uhr

Ort
Faust Warenannahme

Jazz’n’Poetry

Der hannoversche Jazz-Slam. Chicago 1986. Im Jazz-Club Green Mill platzt einem Mann der Kragen. Er will, dass Lyrik wieder das ist, was sie mal war: laut, leise, lustig, traurig. Hauptsache lebendig. Keine Verkleidung, keine Musik, kein Tisch und kein Stuhl. Nur die Vortragenden und ihr Text. Hannover 2020. Vierunddreißig Jahre später holt Moderator Johannes Berger die Musik wieder zurück, ohne dass die Poesie in den Hintergrund rückt. Bis zu vier Slam-Poeten von nah und fern stellen sich beim hannoverschen Jazz-Slam in einem lyrischen Wettbewerb der improvisierten Musik einer Jazz-Combo. Eine Veranstaltung von “Macht Worte!” – der hannoversche Poetry Slam.
Achtung: Aufgrund der aktuellen Gesundheitsbestimmungen ist nur eine begrenzte Zahl an Sitzplätzen zugelassen. Das Getränkeangebot ist etwas eingeschränkt.